Beteiligung des “Piano” Theaters am pädagogischen Austausch in Sochi

25-08-2013

„Piano“ nahm teil am kulturellen Programm des Internationalen Verbandes für pädagogischen Austausch "Alles, was wir haben - für die Kinder!" im Rahmen des 5. Musik Festivals „Sommer -das Leben ist kurz“, dass vom 23. bis 25. August in Sochi stattfand.

Unter den Teilnehmern des Forums waren:

Michael Kazinik - Musiker, Kritiker, Pädagoge und Ehrenmitglied an der Akademie der Slawistik, Mitglied der Internationalen Kommission der Künste, sowie Ehrendoktor «honoris causa» (RISEBA).

Vladimir Alenikov - berühmter russischer Regisseur, künstlerischer Leiter des zentralen russischen Dokumentarfilm Studios, Gewinner bei einem Internationalen Filmfestival, Ehrenmitglied an zwei russische Film Akademien und Autor des Lehrbuchs "Seine Handschrift ist in der Regie".

Oleg Mityaev - Volkskünstler Russlands und Leiter der Stiftung "Glänzende Zukunft".

Die „Piano“ Schauspieler führten das Stück „Flügel für Clowns“ auf der Freiluft Bühne im Riviera Park und im Gesundheitszentrum „Sputnik“ auf. Die Aufführung hat einen starken emotionalen Eindruck im Herzen der Besucher des Festivals hinterlassen. " Michael Kazinik sagte über das Theater: "Ich will jede Bewegung der Gesichter, jede Bewegung der Hände erfassen. Sie formen, wie die Hände Gottes, als er die Welt in sieben Tagen erschuf..." (Volltextsuche). Und Vladimir Alenikov :" Ich möchte einen Film über das Theater machen, es hat es verdient bekannt zu werden und es gibt viele Menschen die auch so denken... "(Volltextsuche).

Die Teilnahme am Festival wurde dem Theater dank der Unterstützung der Vorsitzenden des Stiftungsrates „Piano“ О. Nikitina, Vorsitzende der Stiftung „Simona“, ermöglicht.